Siv-ch.ch ist nicht mehr hier. Testen Sie stattdessen siv.ch.

Digitale Medien

Die digitalen Medien sind ein sehr großes Feld mit vielen unterschiedlichen Facetten, die hier zwar nicht im Detail, jedoch grob beschrieben werden sollen. Sie formen unsere heutige Welt und ersetzen schon zum Teil in vielen Bereichen die analogen Medien. Doch wie genau kam es zu diesem Wandel und wie fing alles an?
Mit der Innovation Internet nahm alles seinen Lauf, denn die rasante Entwicklung machte es möglich, dass sich hier vielen bald eine ganz neue Welt erschloss. In dieser Welt gab es sehr schnell mehr als die primitive Kommunikation zwischen zwei Computern. Doch bereits diese wird als ein Austausch in digitaler Form angesehen und gehört somit zu den digitalen Medien.

Was genau sind demnach digitale Medien?

Die Jugendlichen werden es nicht mehr hinterfragen und kennen es nicht anders, doch die digitalen Medien sind gar nicht so alt und werden mithilfe internetfähiger Medien abgebildet. Wie der Name bereits deutlich macht, handelt es sich hierbei um Medien in digitaler Form. Ob die Medien nun auf dem E-Book-Reader, dem Smartphone, Computer, Laptop oder Tablet sind, spielt hierbei keine Rolle.

Die Schattenseiten der digitalen Medien

Neben den unzähligen Vorteilen, die die digitalen Medien mit sich bringen, gibt es auch Nachteile, die die neuen Medien mit sich bringen. Sie sind noch sehr jung und die Ausmaße des Konsums noch nicht lange erforscht. Jedoch gibt es heute bereits Anzeichen beziehungsweise Verknüpfungen zwischen Tendenzen einer Depression und dem Konsum von digitalen Medien. Darunter sind vor allem die sogenannten sozialen Medien ein Anhaltspunkt, den Forscher mit entsprechenden negativen Einflüssen in Verbindung bringen.
Die digitalen Medien sind ein äußerst facettenreiches Thema und spiegeln in besonderer Form den heutigen Zeitgeist wider.